Vereinssatzung

Die erste Satzung unseres Sportvereins wurde unter dem damaligen ersten Vorsitzenden Andreas Andresen am 09.05.1925 beschlossen. Sie finden diese am Ende dieses Berichtes. Lt. telefonischer Auskunft des Amtsgerichtes Husum aus dem Jahre 1997 ist diese Satzung nicht in das Vereinsregister eingetragen worden. Zum „Schmunzeln" ist, daß nach der Satzung von 1925 nur Mitglied werden konnte, wer einen „unbescholtenen Ruf" hatte. Über den Antrag auf Erwerb der Mitgliedschaft entschied damals der Vorstand. Eine Antragstellung auf Erwerb der Mitgliedschaft und eine Prüfung des Antrages finden im Sportverein seit Wiederaufnahme des Sportbetriebs im Mai 1946 nicht mehr statt. Wer sich vereinsschädigend verhält, trotz Mahnung seine Mitgliedsbeiträge nicht zahlt oder sonstige schwere Verfehlungen begeht, kann aus dem Verein ausgeschlossen werden. Am 10.03.1928 wurde eine Satzungsänderung beschlossen, deren Wortlaut aber aus den Protokollen nicht hervorgeht. Es scheint, als habe man unter anderem einen „Aufsichtsrat" als Organ in die Satzung aufgenommen, denn in derselben Sitzung wurde ein solcher bestellt, obwohl dieser nach der Ursprungssatzung nicht vorgesehen war. Am 27.11.1928 wurde in die Satzung der Satz 15 (Auflösung des Vereins) aufgenommen, - wahrscheinlich schon im Hinblick auf den bevorstehenden politischen Umbruch in Deutschland - denn nach dieser Satzung gab es lt. Protokollbuch nur noch eine Sitzung (10.04.1929), bevor dann nach einer vier Jahre dauernden sitzungslosen Zeit am 21.04.1933 „das Ruhen des Vereins" beschlossen wurde. Dem Verein liegen keine Unterlagen aus der Zeit von 1946 bis 1962 vor. Viele „Zeitzeugen" sind bei der Vorbereitung dieses Berichtes auch zu der Frage einer neuen Vereinssatzung nach 1946 befragt worden. Niemand konnte sich an einen solchen Beschluß erinnern. Auch Irene Dieckhoff schreibt darüber in ihrer Arbeit nichts. Am 10.01.1962 wurde unter der Leitung des damaligen 1. Vorsitzenden Dr. Gerhard Krieger vom Vorstand eine neue Satzung schriftlich ausgearbeitet. Im Protokoll der folgenden Jahreshauptversammlung am 19.02.1962 heißt es hierzu: „Es wurde keine Satzungsänderung beantragt. Die Eintragung des Vereins ins Vereinsregister wurde einstimmig angenommen." Lt. telefonischer Auskunft des Amtsgerichts Husum aus dem Jahre 1997 erfolgte die allererste Eintragung des TSV Doppeleiche Viöl in das Vereinsregister am 28.08.1962 mit der am 19.02.1962 beschlossenen Vereinssatzung und dem damaligen geschäftsführenden Vorstand (1. Vorsitzender, 2. Vorsitzender sowie Kassenwart). Ein Dokument über diese Vereinsregister-Eintragung liegt dem Verein vor. Der in der Satzung vom 09.05.1925 genannte fünfköpfige Vorstand wurde mit einer Änderung beibehalten; statt des Beisitzers gehörte dem Vorstand von nun an ein Gerätewart an. Der in der Satzung von 1925 genannte „engere Ausschuß" wurde umbenannt in den „technischen Ausschuß", der die technische Leitung des Vereins haben sollte, d.h. alle Belange des Turn- und Sportbetriebs zu erledigen hatte. Dieser Ausschuß bestand aus den Fachwarten (Turnwart, Handballobmann, Frauenwartin, Spielwart für die Sommerspiele). Der Vorsitzende dieses Ausschusses war von der Mitgliederversammlung zu wählen. Vorstand und technischer Ausschuß zusammen bildeten wiederum den „erweiterten Vorstand" (lt. Protokoll der Jahreshauptversammlung vom 04.03.1963). Eine Regelung, wonach die Vorstandsmitglieder bei einer Wahlzeit von 2 Jahren zeitlich versetzt zu wählen waren, wurde unter dem 1.Vorsitzenden Dr. Krieger am 17.02.1964 beschlossen. („Da bei Neuwahlen usw. der gesamte Vorstand durch vollkommen neue Mitglieder gebildet werden kann, die sich erst einarbeiten müssen, wodurch die Arbeit des Vereins gestört wird, wurde folgendes beschlossen: In geraden Jahren werden der 1. Vorsitzende, der Schriftwart und der Gerätewart, in ungeraden Jahren der 2. Vorsitzende und der Kassenwart neu gewählt. Es ist eine Satzungsänderung notwendig, die beim Amtsgericht eingetragen werden muß.") Die erforderliche Satzungsänderung unterblieb damals jedoch. Deshalb trat diese sehr sinnvolle Neuregelung 1964 leider nicht in Kraft. Das passierte erst am 19.03.1981, als unter dem 1. Vorsitzenden Dr. Harald Kaiser eine völlig neue Satzung beschlossen wurde, die am 06.09.1982 in das Vereinsregister eingetragen wurde. Durch diese Satzung wurde der Vorstand auf 7 Mitglieder erweitert. Neu hinzu kamen der Jugendwart und der Sportwart; der Gerätewart hieß ab jetzt Geräte- und Platzwart. Die Vorstandsmitglieder waren weiterhin auf jeweils 2 Jahre zu wählen. Neu war ab jetzt (was 1964 zwar schon gewollt war, aber nicht zum Tragen kam), daß der 1. Vorsitzende, der Schriftwart und der Geräte- und Platzwart stets in den Jahren mit „gerader" und der 2. Vorsitzende, der Kassenwart und der Sportwart in den Jahren mit „ungerader" Ziffer zu wählen und der Jugendwart künftig nach der Wahl durch die Jugendversammlung von der Mitgliederversammlung zu bestätigen war. An die Stelle des „technischen Ausschusses" rückten nach der Satzung von 1981 nunmehr der Sportwart als Vorsitzender und die Spartenleiter. Seitdem gibt es im Verein die Spartenleiterversammlungen. Aufgabe des Sportwartes wurde es, die Spartenleiter koordinierend zu führen. Eine weitere, ganz wichtige Neuregelung in der Satzung von 1981 war die erstmalige Aufnahme der sogenannten Gemeinnützigkeitsklausel. Schließlich wurde der neuen Satzung noch eine besondere Jugendordnung als Anhang beigefügt. Unter dem 1. Vorsitzenden Klaus-Dieter Saß hat die Jahreshauptversammlung am 14.03.1991 die Satzung geändert und eine Neufassung beschlossen, die am 06.11.1991 in das Vereinsregister eingetragen wurde. Die Satzung wurde um eine Ehrenordnung erweitert (Vergabe von Ehrennadeln in Gold, Silber und Bronze sowie von Ehrenbezeichnungen - Ehrenvorsitzender, Ehrenmitglied). Zu dieser Satzung hat die Jahreshauptversammlung am 30.03.1995 eine neue Jugendordnung erlassen.

Satzung des Turn- und Sportvereins „Doppeleiche"
für Viöl und Ackebroe von 1923
 

 Satz 1 - Name und Sitz
Der Turn- und Sportverein „Doppeleiche" für Viöl und Ackebroe hat seinen Sitz in Viöl.

Satz 2 - Ziele
Der Turn- und Sportverein „Doppeleiche" erstrebt das Ziel, die gesamte Dorfjugend zu sammeln und sie als seine Mitglieder körperlich und geistig zu ertüchtigen sowie sie zum Pflichtbewußtsein gegen die Dorfgemeinschaft zu erziehen.

Satz 3 - Mittel zur Erreichung der Ziele
Als Mittel zur Erreichung dieser Ziele kommen in Betracht: volkstümliches Turnen und Spielen, Geräteturnen, Kleinkaliberscheibenschießen, gemeinsame Ausflüge, Veranstaltung von Unterhaltungsabenden, Pflege des deutschen Liedes.

Satz 4 - Aufnahmebedingungen
Die Mitgliedschaft können alle Bewohner von Viöl und Ackebroe erwerben, sofern sie einen unbescholtenen Ruf haben. Der Antrag zur Aufnahme ist an den Vorstand zu richten, der darüber entscheidet. Ehrenmitglieder ernennt der Vorstand.

Satz 5 - Verlust der Mitgliedschaft
Die Mitgliedschaft erlischt:
     durch Tod,
     durch Austritt,
     durch Ausschließung, die gegen Mitglieder erfolgt, welche die bürgerlichen Ehrenrechte verlieren,      gegen das Ansehen des Vereins gröblich verstoßen, sich innerhalb des Vereins parteipolitisch      betätigen oder nach dreimaliger Aufforderung den Beitrag nicht zahlen. Die Ausschließung erfolgt      ohne weiteres.
Durch Austritt oder Ausschließung verliert das Mitglied alle Rechte an dem Vereinsvermögen. (Bei Abwesenheit ruht die Mitgliedschaft)

Satz 6 - Mitgliederunterschied
Die Mitglieder scheiden sich in solche, die sich an Leibesübungen beteiligen (aktiv), und solche, die den Verein unterstützen und Gemeinschaft üben wollen (passiv).

Satz 7 - Rechte und Pflichten der Mitglieder
Die in Satz 6 zuerst genannten Mitglieder haben allein das Recht, über Vereinsangelegenheiten zu beschließen. Es ist Pflicht sämtlicher Mitglieder, dem Vorstand treu zur Seite zu stehen.

Satz 8 - Eintrittsgeld und Beitrag
Jedes neu aufgenommene Mitglied zahlt ein Eintrittsgeld von 1 RM (Lehrlinge monatlich -,50 RM). Der Beitrag wird nach Bedarf festgesetzt und halbjährlich im voraus erhoben (für innerhalb eines Halbjahres aufgenommene Mitglieder monatlich bis zum Halbjahresschluß).


Satz 9 - Geschäftsführung
Die Geschäfte des Vereins führt:
   der Vorstand, der sich zusammensetzt aus: 1. und 2. Vorsitzenden, Schriftführer, Kassenwart und
   Beisitzer,
   der engere Ausschuß, bestehend aus dem Vorstand und den Gruppenführern,
   die Generalversammlung.

Satz 10 - Der Vorstand
Der Vorstand wird auf zwei Jahre gewählt, und zwar in jeder Frühjahrsgeneralversammlung zur Hälfte. Die Gruppenführer werden jährlich gewählt.

Satz 11 - Versammlungen
Die Generalversammlung ist im März jeden Jahres einzuberufen.
Weitere Versammlungen setzt der Vorstand nach Bedarf fest.
Sämtliche Versammlungen sind beschlußfähig. Einfache Stimmenmehrheit entscheidet.

Satz 12 - Bekanntmachungen
Die Bekanntmachungen des Vereins geschehen durch: Rundschreiben, Aushängekasten oder durch die Husumer Nachrichten.

Satz 13 - Vereinsordnung
Die Richtsätze für den Verein werden aus der Vorschrift der Deutschen Turnerschaft entnommen. Im übrigen muß von jedem neuen Vorstand eine Vereinsordnung aufgestellt werden. Der Vorstand ist berechtigt, Mitglieder, die ihren Verpflichtungen dem Verein gegenüber nicht nachkommen, in Ordnungsstrafe zu nehmen.

Satz 14 - Archiv
Das Archiv des Vereins ist vom Schriftwart zu verwalten. Dieser hat den Verein betreffende Schriftstücke und Unterlagen zu ordnen, ein Verzeichnis über alles sonstige Vereinseigentum anzulegen und fortlaufend zu führen und die Vereinsgeschichte zu schreiben.

Satz 15 - Auflösung des Vereins
Der Verein kann nur aufgelöst werden, wenn es auf zwei Generalversammlungen, die ungefähr ein halbes Jahr auseinanderliegen müssen, beschlossen wird. Beschlossen werden kann es nur, wenn sich keine fünf Mitglieder finden, die für den Fortbestand des Vereins stimmen. Über das vorhandene Vermögen beschließt die letzte Generalversammlung.


Diese Satzung ist die allererste des TSV DE Viöl und wurde in der Generalversammlung am 9.5.1925 beschlossen.
Satz 15 wurde angefügt durch Satzungsänderung, die am 27.11.1928 beschlossen wurde. 

 

Zwischenzeitlich wurden natürlich diverse Satzungsänderungen beschlossen.
Die aktuelle Satzung kann beim Vorstand eingesehen werden.

Kalender

Dezember 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Nächste Termine

Keine Termine